Geschichte

Känguruh Die drei Gründerfamilien der Kängo Gemeinnützigen GmbH sind langjährig im Bereich Erziehungsstellen/Familienwohngruppen tätig. Alle verfügen über jahrzehntelange Erfahrung in Sozialarbeit, Behindertenarbeit sowie in Therapie bzw. Beratung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Die mehrjährige Zusammenarbeit in einem gemeinnützigen Verein führte uns zu dem Wunsch, eine auf die besonderen Bedürfnisse von Erziehungsstellen und Familienwohngruppen eingehende Organisation zu gründen. In 2007 wurde geplant, konzeptioniert und die Form der gemeinnützigen GmbH gewählt. Nachdem die Kängo gemeinnützige GmbH am 1. Januar 2008 offiziell gegründet wurde und alle notwendigen Betriebserlaubnisse des niedersächsischen Landesamtes für Soziales, Jugend und Familie vorlagen, haben wir mit Freude unsere Arbeit aufgenommen.

Aus 13 Plätzen zu Beginn sind heute (Stand April 2014) 30 Plätze für Kinder und Jugendliche geworden. Auch für die Zukunft gilt: Qualität geht vor Quantität – Kängo bleibt ein kleiner aber feiner Träger der Jugendhilfe.